Hallo Schule 2.0

Mein Nonsense-Blog stirbt, lang lebe mein Medienpädagogik-Blog! Ich werde weiterhin aktiv am Social-Media-Leben teilnehmen, dies aber zielgerichteter. Als ausgebildeter Pädagoge und Informatiker schreibe ich in loser Folge über Medienbildung, gute Websites, Unterrichtsmaterialien und andere schulrelevante Themen.

Für alle Lehrpersonen ein Muss, für alle anderen ein Dürfen: Folgt meinem Blog auf blog.schabi.ch, auf Feedly, Facebook oder Twitter. Wer bei einem neuen Artikel per E-Mail benachrichtigt werden möchte, gibt auf der Blog-Startseite bitte die E-Mail-Adresse an.

Dort findest du zum Beispiel ein Plakat zur Netiquette im Web:

 

Ich freue mich über jede Leserin und jeden Leser. In diesem Sinne: ein schönes Wochenende!

Adieu schr@ges Web, 2Q14 geht in den Ruhestand!

Mit diesem zweitletzten Beitrag beende ich meinen privaten Blog 2Q14, der als Selbstversuch zur reinen Unterhaltung meiner Umwelt entstanden war.

Es war eine interessante Zeit, mit vielen realen Folgegesprächen, die aufgrund der Einträge entstanden sind. Aber eben, es war reine Unterhaltung und davon gibt es genug. Alle 63 Beiträge der letzten acht Monate findet man weiterhin hier.

Wer gerne weiterhin solchen „Nonsense“ liest und schaut, klickt sich hier rein:

http://glaserei.blog.nzz.ch/

Hier wird zum Beispiel die SeeFree-Brille vorgestellt, eine Brille die in der realen Welt alle Werbungen mit einer leeren Fläche überdeckt.

http://uebermorgen.blog.nzz.ch/

Im Übermorgen-Blog wird über Trends und spannende Entwicklungen geschrieben. Zum Beispiel eine Weltkarte der Macht im Web.

http://www.srf.ch/unterhaltung/comedy

Zeigt jede Woche „die lustigsten“ Facebook und Twitter-Posts. Zum Beispiel einen faszinierenden Pancake-Bäcker:

http://9gag.tv/

Unendlich viele Videos. Hier findet man immer wieder mal eine Perle (neben sehr vielem Mist natürlich). Zum Beispiel ein Slowmotion-Video von Freerunners in New York:

Link

Humans of New York

Mein absoluter Lieblings-Blog ist zur Zeit „Humans of New York„. Brandon ist ein 30-jähriger New Yorker. Er läuft jeden Tag durch die Strassen, fotografiert Leute und macht mit ihnen ein Mini-Interview. That’s it. Was sehr simpel tönt ist spannend und unterhaltsam zu lesen. Was man alles auf ein paar wenigen Zeilen über ein ganzes Leben erfahren kann… Dieser Blog macht eindeutig süchtig, was vielleicht erklärt, warum ihn beinahe vier Millionen Leute auf der ganzen Welt verteilt lesen.