Protest gegen den Protest

In den USA wird vor einigen Kliniken gegen Abtreibungen demonstriert. Wahnsinnig aufgeschlossene Frauen und Männer stehen mit Schildern herum und prangern sowohl die Frauen wie auch die Spitäler an. Ein Ehepaar konnte diesen Leuten nicht mehr länger tatenlos zusehen und hat sich auf eine sehr originelle Art und Weise unter die Abtreibungsgegner gemischt und ebenfalls Schilder gebastelt. Mit ähnlich sinnigen Botschaften!

Ein ausführlicher Artikel ist hier zu lesen.
(via)

«Dieser Artikel wird Dein Leben verändern.»

Meine Facebook-Timeline wird seid einiger Zeit heftig überschwemmt mit heftigen Schlagzeilen. Und alle Artikel verweisen auf heftig.co.

Etwas bewegte sich im Brunnen. Als er es erkannte, stockte ihm der Atem.

Solche Schlagzeilen lassen die Leute tausendfach auf „Like“ klicken. Was es damit auf sich hat erfährt man hier und wer dahintersteckt erfährt man hier. Kurz gesagt: Es sind zwei Deutsche, die alle Artikel klauen und somit mit geistigem Eigentum anderer einen „6-stelligen Erlös im Monat“ kassieren. Das ist Diebstahl 2.0

Falls ihr euch über Facebook-Freunde nervt, die Heftig-Links liken: Antwortet damit!

(via)

Das Marshmallow-Experiment ist auch gute Unterhaltung!

Ein bekanntes Experiment zu Impulskontrolle und Belohnungsaufschub wurde in den 1960er Jahren durch Walter Mischel durchgeführt und ist als Marshmallow-Test […] bekannt geworden. Dabei bekamen vierjährige Kinder ein Marshmallow sofort und wurden vor die Wahl gestellt es entweder gleich zu essen oder ein zweites zu bekommen, wenn sie einige Minuten warten konnten, ohne das erste Marshmallow zu essen. In einer Längsschnittstudie fand Mischel später heraus, dass die Fähigkeit zu Impulskontrolle bzw. Belohnungsaufschub ein verlässlicher Indikator für späteren akademischen Erfolg und eine Reihe von positiven Persönlichkeitseigenschaften ist. (Wikipedia)

Es ist ein wahres Vergnügen, den Kindern beim Warten zuzusehen:

Die digitale Kinderstube – Ich stand Rede und Antwort auf Radio Stadtfilter

Mathias Schüssler (MrClicko) interviewte mich im Rahmen der Digital-Sendung auf Radio Stadtfilter. Hier ist der Sendungsbeschrieb und Link zum Podcast:

Wir widmen uns während der Kinderkulturwoche dem Themenkreis Kinder, digitale Medien und Medienkompetenz. Kinder wachsen heute ganz selbstverständlich mit Tablets und Smartphones auf und bewegen sich im Internet. Dabei lauern vermeintliche und auch ganz reale Gefahren. Wir sprechen mit Christof (muellertweet) darüber, der selbst Lehrer und Vater ist, wie die Kinder an die digitale Welt herangeführt werden können – ohne übertriebene Vorsicht, aber auch ohne die realen Risiken zu ignorieren.

http://www.stadtfilter.ch/DigitalPodcast/Digital20140422