Das Marshmallow-Experiment ist auch gute Unterhaltung!

Ein bekanntes Experiment zu Impulskontrolle und Belohnungsaufschub wurde in den 1960er Jahren durch Walter Mischel durchgeführt und ist als Marshmallow-Test […] bekannt geworden. Dabei bekamen vierjährige Kinder ein Marshmallow sofort und wurden vor die Wahl gestellt es entweder gleich zu essen oder ein zweites zu bekommen, wenn sie einige Minuten warten konnten, ohne das erste Marshmallow zu essen. In einer Längsschnittstudie fand Mischel später heraus, dass die Fähigkeit zu Impulskontrolle bzw. Belohnungsaufschub ein verlässlicher Indikator für späteren akademischen Erfolg und eine Reihe von positiven Persönlichkeitseigenschaften ist. (Wikipedia)

Es ist ein wahres Vergnügen, den Kindern beim Warten zuzusehen:

Kommentar verfassen